Wenn ich in diesem Artikel alle positiven Dinge von Magnesium aufzählen würde, wäre ich morgen noch am Schreiben. Also habe ich Ihnen die wichtigsten Informationen auf den Punkt gebracht:

Magnesium ist insgesamt an über 300 verschiedenen Enzymreaktionen und Stoffwechselprozessen beteiligt. Sprich ohne Magnesium würde Ihr Körper nicht funktionieren.

 

Warum ein optimales Magnesiumdepot beim Abnehmen wichtig ist

Grundsätzlich sollte man meinen, dass man als Übergewichtiger doch “von allem reichlich” hat und sicherlich keinen Vitalstoffmangel. Das ist leider völlig falsch, denn wenn man übergewichtig ist, heisst das nicht, dass man auch mit den nötigen Mineral- und Vitalstoffen versorgt ist. Falls Ihnen also jemand sagen möchte, Sie seien ausreichend versorgt, stimmt das möglicherweise überhaupt nicht.

 

Viele Krankheiten liegen dem Übergewicht zugrunde

Übergewicht, das Syndrom X und Diabetes … Bei diesen Ursachen liegt es fast immer am Magnesium-Mangel.

Falls Sie über einige Jahre (ca. 10) über z.B. mehr als 30 Pfund zu viel haben, haben Sie hohes Risiko, im Alter Diabetes zu entwickeln. Es kann auch eine Insulinresistenz entstehen, welche über Jahre ohne Symptome bleibt. Auch ein erhöhter Cholesterinspiegel, hohe Triglycerid-Werte oder Bluthochdruck sind mögliche Folgen.

 

Dinge, die Sie über Magnesium und Übergewicht wissen müssen

Wenn man übergewichtig ist, heisst das noch lange nicht, dass Sie auch genug Mineralien im Körper haben.

  • Magnesium hilft dem Körper Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate aufzunehmen, zu verdauen und zu verwerten.
  • Was nicht genutzt oder verwertet werden kann, wird als Fett abgespeichert.
  • Magnesium ist notwendig für die Insulinbildung, somit kann Glukose aus der Nahrung aufgenommen werden.
  • Magnesium verhindert eine vermehrte Insulinausschüttung, somit sind Sie weniger anfällig für Diabetes.
  • Magnesium hilft auch, das gefährliche Bauchfett zu verhindern.

 

Bauchfett bildet selbständig Hormone und Entzündungsstoffe, was zu vielen gesundheitlichen Problemen führen kann, unter anderem
  • Herzinfarkt

  • Herz-/Kreislauferkrankungen

  • Potenzprobleme

  • Demenz

  • Diabetes

 

Weitere wichtige Eigenschaften von Magnesium
  • Magnesium kurbelt die Verbrennung an und kann den Stoffwechsel – und somit die Fettreserven – verringern.
  • Ein guter Magnesiumhaushalt ist auch für Ihre Lebenserwartung wichtig, nicht nur für Ihr Gewicht.

Es geht um Sie, um Ihr Gewicht und letztlich um Ihre Gesundheit!

 

Unterschiedlicher Magnesiumbedarf

Der Magnesiumbedarf variiert von Person zu Person. Einige kommen mit 300 mg Magnesium pro Tag gut aus, andere, die unter Magnesiummangel oder an einer Erkrankung leiden, unter Stress stehen oder Sport machen, benötigen um einiges mehr. Fazit: Nehmen Sie immer genug Magnesium zu sich und Sie sind auf der sicheren Seite.

 

Lebensmittel mit hohem Magnesiumgehalt:
  • Vollkorn und Vollkornprodukte, Vollkornmehl
  • Kleie
  • Haferflocken, Hafermehl
  • Vollreis (Vollkornreis, Naturreis)
  • grünes Gemüse
  • Sesamsamen, Sonnenblumenkerne
  • Nüsse

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserem Komplett-Abnehm-System. «HIER KLICKEN»